Joachim Oomen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Kandidaten
Joachim Oomen
Parkweg 4
Tel: 0172 / 34 04 43 6
joachim.oomen@cdu-wachtendonk.de
  • Mein Wahlbezirk
  • Was mir Wichtig ist!
  • Ganz Privat

Wahlbezirk 4: Südöstlich Kuhdyck

Albrecht-Dürer-Straße, Auf der Weide, Auf dem Bock la, Backesstraße, Berliner Straße, Kantstraße, Kuhdyck 29-62, Schillerstraße, Schumannweg, Thomas-Mann-Straße

Bürger – Schule- Sport
Als Vorsitzender des Ausschusses für Bürger, Schule und Sport ist die Lösung der Anforderungen der Kinderbetreuung- und Erziehung seit über 20 Jahren mein Anliegen hier in Wachtendonk/Wankum.

Ausreichende Kindergartenplätze sowie Grundschulen in beiden Ortsteilen sind für mich ein „Muss“. Die „Offene Ganztagsschule“ sowie der „Verlässliche Halbtag“ sind unverzichtbar für die Familien. Hierfür habe ich mich
in den letzten Jahren stark gemacht. Und auch in Zukunft werden noch viele Herausforderungen auf uns zukommen, für deren Lösung ich mich im Sinne unserer jungen Familien weiter einsetzen werde.

Auf die Initiative der CDU ist zurückzuführen, dass wir ab August 2020 eine weiterführende Schule bekommen. Das war und ist für mich eine Herzensangelegenheit, für die ich mich voll eingesetzt habe und die ich weiter
verfolgen werde.

Die Förderung des Sports und der Vereine sehe ich als wichtiges Bindeglied der dörflichen Gemeinschaft und des sozialen Zusammenlebens.

Wohnen
Die Umgestaltung unserer beiden Ortsteilkerne, um das Wohnen im 21. Jahrhundert in den alten Straßen und Gassen zu gestalten, finde ich immens wichtig.
Beide Ortsteile identifizieren sich über unsere historischen Häuser und Gassen. Neubaugebiete zu schaffen ist nötig, aber die Herzstücke unserer Ortsteile liegen um St. Martin und St. Michael. Das zu erhalten und gleichzeitig zu modernisieren ist für mich Antrieb kommunalpolitisch tätig zu sein.

Finanzen

Um alle Aufgaben in unserer Gemeinde zu stemmen,
- sozial, kulturell oder investiv - 
müssen die Finanzen in Ordnung sein.
Finanzen und Soziales werden manchmal als Widerspruch gesehen. Ich bin aber der Überzeugung, dass wir nur als finanzstarke Gemeinde all unsere wichtigen Aufgaben stemmen können. Die gute Finanzlage ist Grundlage für soziale Projekte. Deshalb ist die Finanzpolitik für mich auch ein Themenschwerpunkt.

In diesem Jahr bin ich 64 Jahre alt geworden und bin 40 Jahre verheiratet. Ich bin Vater von 3 erwachsenen Kindern und habe 2 Enkel.

Hier in Wachtendonk bin ich geboren und lebe ohne Unterbrechung in unserem schönen Ort.

1980 habe ich meine Ausbildung zum Bäckermeister abgeschlossen und 1992 habe ich erfolgreich meine Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks abgelegt.

Zusammen mit meinem Bruder habe ich in der Zeit von 1982 bis 1995 den elterlichen Bäckerei-Betrieb hier in Wachtendonk fortgeführt. 1995 wurde das Eiscafe neu gegründet. Diesen Familienbetrieb führen meine Frau und ich nun seit 25 Jahren.

Im kommenden Jahr wird unser Sohn das Geschäft übernehmen.

Der CDU gehöre ich seit meinem 24. Lebensjahr an. Ab 1997 bin ich aktiv im Gemeinderat tätig. Die Mitgestaltung des öffentlichen Lebens finde ich wichtig. Ich bin jetzt 23 Jahre ununterbrochen Mitglied des Gemeinderates und seit 2004 Fraktionsvorsitzender der CDU.

Es macht mir Freude und gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich sehe, wie sich unser Ort immer weiter zum Positiven entwickelt hat. Einiges gibt es noch anzupacken.

Hierfür werde ich mich auch in Zukunft gern weiter einsetzen.

Wahlbezirk 4: Südöstlich Kuhdyck

Albrecht-Dürer-Straße, Auf der Weide, Auf dem Bock la, Backesstraße, Berliner Straße, Kantstraße, Kuhdyck 29-62, Schillerstraße, Schumannweg, Thomas-Mann-Straße

Bürger – Schule- Sport
Als Vorsitzender des Ausschusses für Bürger, Schule und Sport ist die Lösung der Anforderungen der Kinderbetreuung- und Erziehung seit über 20 Jahren mein Anliegen hier in Wachtendonk/Wankum.

Ausreichende Kindergartenplätze sowie Grundschulen in beiden Ortsteilen sind für mich ein „Muss“. Die „Offene Ganztagsschule“ sowie der „Verlässliche Halbtag“ sind unverzichtbar für die Familien. Hierfür habe ich mich
in den letzten Jahren stark gemacht. Und auch in Zukunft werden noch viele Herausforderungen auf uns zukommen, für deren Lösung ich mich im Sinne unserer jungen Familien weiter einsetzen werde.

Auf die Initiative der CDU ist zurückzuführen, dass wir ab August 2020 eine weiterführende Schule bekommen. Das war und ist für mich eine Herzensangelegenheit, für die ich mich voll eingesetzt habe und die ich weiter
verfolgen werde.

Die Förderung des Sports und der Vereine sehe ich als wichtiges Bindeglied der dörflichen Gemeinschaft und des sozialen Zusammenlebens.

Wohnen
Die Umgestaltung unserer beiden Ortsteilkerne, um das Wohnen im 21. Jahrhundert in den alten Straßen und Gassen zu gestalten, finde ich immens wichtig.
Beide Ortsteile identifizieren sich über unsere historischen Häuser und Gassen. Neubaugebiete zu schaffen ist nötig, aber die Herzstücke unserer Ortsteile liegen um St. Martin und St. Michael. Das zu erhalten und gleichzeitig zu modernisieren ist für mich Antrieb kommunalpolitisch tätig zu sein.

Finanzen

Um alle Aufgaben in unserer Gemeinde zu stemmen,
– sozial, kulturell oder investiv – 
müssen die Finanzen in Ordnung sein.
Finanzen und Soziales werden manchmal als Widerspruch gesehen. Ich bin aber der Überzeugung, dass wir nur als finanzstarke Gemeinde all unsere wichtigen Aufgaben stemmen können. Die gute Finanzlage ist Grundlage für soziale Projekte. Deshalb ist die Finanzpolitik für mich auch ein Themenschwerpunkt.

In diesem Jahr bin ich 64 Jahre alt geworden und bin 40 Jahre verheiratet. Ich bin Vater von 3 erwachsenen Kindern und habe 2 Enkel.

Hier in Wachtendonk bin ich geboren und lebe ohne Unterbrechung in unserem schönen Ort.

1980 habe ich meine Ausbildung zum Bäckermeister abgeschlossen und 1992 habe ich erfolgreich meine Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks abgelegt.

Zusammen mit meinem Bruder habe ich in der Zeit von 1982 bis 1995 den elterlichen Bäckerei-Betrieb hier in Wachtendonk fortgeführt. 1995 wurde das Eiscafe neu gegründet. Diesen Familienbetrieb führen meine Frau und ich nun seit 25 Jahren.

Im kommenden Jahr wird unser Sohn das Geschäft übernehmen.

Der CDU gehöre ich seit meinem 24. Lebensjahr an. Ab 1997 bin ich aktiv im Gemeinderat tätig. Die Mitgestaltung des öffentlichen Lebens finde ich wichtig. Ich bin jetzt 23 Jahre ununterbrochen Mitglied des Gemeinderates und seit 2004 Fraktionsvorsitzender der CDU.

Es macht mir Freude und gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich sehe, wie sich unser Ort immer weiter zum Positiven entwickelt hat. Einiges gibt es noch anzupacken.

Hierfür werde ich mich auch in Zukunft gern weiter einsetzen.

Vertreter:

Torsten Gutzke

Auf der Weide 12
Tel: 0151 / 15 54 70 52
torsten.gutzke@cdu-wachtendonk.de