Georg Camp

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Kandidaten
Georg Camp
Ostring 19
Tel: 0 173 / 88 78 25 6
georg.camp@cdu-wachtendonk.de
  • Mein Wahlbezirk
  • Was mir Wichtig ist!
  • Ganz Privat

Wahlbezirk 5: Nordöstlich Kempener Str. 

Auf dem Bock 1, 2-30, Eichendorffstraße, Gartenstraße, Heiligenhäuschenweg, Henrichsstraße, Im Winkel, Kempener Straße 1-66, Lessingstraße, Loeweg, Martin-LutherStraße, Ostring, Rosenweg

Erweiterung der Gewerbegebiete

Mit der Entwicklung und Umsetzung der 3 Wachtendonker Gewerbegebiete „Wachtendonk Ost“,  „Grefrather Straße“ und „Müldersfeld“ haben wir bereits gute Gewerbeflächen in beiden Ortsteilen geschaffen. Diese versorgen unsere Gemeinde nicht nur mit Artikeln des normalen Lebens, sondern bieten ebenfalls Waren für den überregionalen Verkauf an. Die zahlreich geschaffenen Arbeitsplätze und die Gewerbesteuereinnahmen sorgen zu einen für einen relativ niedrigen Arbeitslosenstand, aber zum anderen auch für eine gute finanzielle Grundlage unserer Gemeinde.

Da nun auch im 2. Bauabschnitt des Gewerbegebiet Müldersfeld fast alle Grundstücke vermarktet sind, setze ich mich für eine schnelle Ausweisung weiterer Gewerbeflächen ein. Hiermit können wir das Fundament für eine weitere gute Entwicklung unserer Gemeinde schaffen.

 

Schnelle Umsetzung von Baugebieten

In der nun auslaufenden 6-jährigen Legislaturperiode haben wir mit der Umsetzung des Baugebiet Niersaue und der Vermarktung des Baugebiet „Alter Sportplatz“ in Wankum zahlreiche Bauflächen für Ein– und Mehrfamilienhäuser, sowie Doppelhäuser schaffen können.

Dennoch ist der Bedarf an weiterer Wohnbauflächen in unserer Gemeinde noch sehr hoch. Hier haben wir weiter Baugebiete auf den Weg gebracht. Die Baugebiete „Achter de Stadt“ und „In der Dell“ befindet sich derzeit in Genehmigungsverfahren. Ebenso möchten wir im historischen Ortskern durch die Schaffung eines Wohnkarree nicht nur zusätzlichen Wohnraum schaffen, sondern auch Leerstände einer sinnvollen Nutzung zuführen.

Diese für unsere Gemeinde so wichtige Entwicklung von Wohnraum möchte ich durch eine zügige Verfahrensabwicklung schnellst möglich umsetzen.

 

Verkehr und Umwelt

Unsere Gemeinde verfügt über ein Straßen- und Wegenetz von über 245 km. Hiervon sind 205 km Gemeindestraßen und Wirtschaftswege im Aufgabenbereich der Gemeinde. Diese sind derzeit in einem relativ guten Zustand. Es gibt aber immer wieder Straßen und Wege, die einer Überarbeitung und Sanierung bedürfen. Hier möchte ich mich weiter dafür einsetzen, dass Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen der Straßen in jedem Jahr im Aufgabenkatalog der Verwaltung stehen. Das mit den Landwirten vereinbarte Konzept zur Sanierung der Wirtschaftwege halte ich weiterhin für sehr gut und möchte dieses auch in Zukunft mit der Umsetzung von jährlich festgelegten Maßnahmen fortführen.

Seit vielen Jahren unterstützen wir die Aktivitäten zum Umweltschutz in unserer Gemeinde. Dieses ist für mich selbstverständlich bei der Entwicklung von Baugebieten, der Sanierung von gemeindlichen Gebäuden und Dingen des täglichen Handelns. Auch in Zukunft soll das weiterhin Grundlage meiner politischen Arbeit sein.

56 meiner 58 Lebensjahre wohne ich in Wachtendonk. Auf dem elterlichen Hof im Gelinter bin ich aufgewachsen. Dann hat es mich für 2 Jahre nach Sonsbeck verschlagen. 1994 ist unsere Familie in das neu gebaute Haus auf dem Ostring eingezogen. Da unsere Zwillinge mittlerweile eigene Wohnungen haben, steht meiner Frau Elke und mir nun reichlich Wohnfläche zur Verfügung.

Seit über 34 Jahren bin ich in einem mittelständischen Elektrobetrieb in Krefeld-Hüls tätig. Durch meine Funktion als Fachbereichs- und Projektleiter verfüge ich über umfangreiche Fach- und Menschenkenntnis.

Zu einer Leidenschaft hat sich mittlerweile das Wandern in den Bergen entwickelt. Die Alpenregion ist unser bevorzugtes Urlaubsziel. Aber auch die Erkundung unserer schönen niederrheinischen Landschaft mit dem Fahrrad gehört zu meinen Hobbys.

Die Gelinter Schützenbruderschaft ist für mich eine Herzensangelegenheit. Hier war ich über 20 Jahre aktiv im Vorstand tätig. Vor 3 Jahren hielt ich es für angebracht, jüngeren Kräften Platz zu machen.

Seit 1997 bin ich Mitglied der CDU. Mit der Kommunalwahl 1999 wurde ich Fraktionsmitglied und ab 2002 auch Ratsmitglied. Seit vielen Jahren bin ich stellvertretender Fraktionsvorsitzender und derzeit auch Vorsitzender des Planungs- und Verkehrsausschuss. Über 6 Jahre hatte ich den CDU-Vorsitz inne und bin immer noch Vorstandsmitglied.

Wahlbezirk 5: Nordöstlich Kempener Str. 

Auf dem Bock 1, 2-30, Eichendorffstraße, Gartenstraße, Heiligenhäuschenweg, Henrichsstraße, Im Winkel, Kempener Straße 1-66, Lessingstraße, Loeweg, Martin-LutherStraße, Ostring, Rosenweg

Erweiterung der Gewerbegebiete

Mit der Entwicklung und Umsetzung der 3 Wachtendonker Gewerbegebiete „Wachtendonk Ost“,  „Grefrather Straße“ und „Müldersfeld“ haben wir bereits gute Gewerbeflächen in beiden Ortsteilen geschaffen. Diese versorgen unsere Gemeinde nicht nur mit Artikeln des normalen Lebens, sondern bieten ebenfalls Waren für den überregionalen Verkauf an. Die zahlreich geschaffenen Arbeitsplätze und die Gewerbesteuereinnahmen sorgen zu einen für einen relativ niedrigen Arbeitslosenstand, aber zum anderen auch für eine gute finanzielle Grundlage unserer Gemeinde.

Da nun auch im 2. Bauabschnitt des Gewerbegebiet Müldersfeld fast alle Grundstücke vermarktet sind, setze ich mich für eine schnelle Ausweisung weiterer Gewerbeflächen ein. Hiermit können wir das Fundament für eine weitere gute Entwicklung unserer Gemeinde schaffen.

 

Schnelle Umsetzung von Baugebieten

In der nun auslaufenden 6-jährigen Legislaturperiode haben wir mit der Umsetzung des Baugebiet Niersaue und der Vermarktung des Baugebiet „Alter Sportplatz“ in Wankum zahlreiche Bauflächen für Ein– und Mehrfamilienhäuser, sowie Doppelhäuser schaffen können.

Dennoch ist der Bedarf an weiterer Wohnbauflächen in unserer Gemeinde noch sehr hoch. Hier haben wir weiter Baugebiete auf den Weg gebracht. Die Baugebiete „Achter de Stadt“ und „In der Dell“ befindet sich derzeit in Genehmigungsverfahren. Ebenso möchten wir im historischen Ortskern durch die Schaffung eines Wohnkarree nicht nur zusätzlichen Wohnraum schaffen, sondern auch Leerstände einer sinnvollen Nutzung zuführen.

Diese für unsere Gemeinde so wichtige Entwicklung von Wohnraum möchte ich durch eine zügige Verfahrensabwicklung schnellst möglich umsetzen.

 

Verkehr und Umwelt

Unsere Gemeinde verfügt über ein Straßen- und Wegenetz von über 245 km. Hiervon sind 205 km Gemeindestraßen und Wirtschaftswege im Aufgabenbereich der Gemeinde. Diese sind derzeit in einem relativ guten Zustand. Es gibt aber immer wieder Straßen und Wege, die einer Überarbeitung und Sanierung bedürfen. Hier möchte ich mich weiter dafür einsetzen, dass Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen der Straßen in jedem Jahr im Aufgabenkatalog der Verwaltung stehen. Das mit den Landwirten vereinbarte Konzept zur Sanierung der Wirtschaftwege halte ich weiterhin für sehr gut und möchte dieses auch in Zukunft mit der Umsetzung von jährlich festgelegten Maßnahmen fortführen.

Seit vielen Jahren unterstützen wir die Aktivitäten zum Umweltschutz in unserer Gemeinde. Dieses ist für mich selbstverständlich bei der Entwicklung von Baugebieten, der Sanierung von gemeindlichen Gebäuden und Dingen des täglichen Handelns. Auch in Zukunft soll das weiterhin Grundlage meiner politischen Arbeit sein.

56 meiner 58 Lebensjahre wohne ich in Wachtendonk. Auf dem elterlichen Hof im Gelinter bin ich aufgewachsen. Dann hat es mich für 2 Jahre nach Sonsbeck verschlagen. 1994 ist unsere Familie in das neu gebaute Haus auf dem Ostring eingezogen. Da unsere Zwillinge mittlerweile eigene Wohnungen haben, steht meiner Frau Elke und mir nun reichlich Wohnfläche zur Verfügung.

Seit über 34 Jahren bin ich in einem mittelständischen Elektrobetrieb in Krefeld-Hüls tätig. Durch meine Funktion als Fachbereichs- und Projektleiter verfüge ich über umfangreiche Fach- und Menschenkenntnis.

Zu einer Leidenschaft hat sich mittlerweile das Wandern in den Bergen entwickelt. Die Alpenregion ist unser bevorzugtes Urlaubsziel. Aber auch die Erkundung unserer schönen niederrheinischen Landschaft mit dem Fahrrad gehört zu meinen Hobbys.

Die Gelinter Schützenbruderschaft ist für mich eine Herzensangelegenheit. Hier war ich über 20 Jahre aktiv im Vorstand tätig. Vor 3 Jahren hielt ich es für angebracht, jüngeren Kräften Platz zu machen.

Seit 1997 bin ich Mitglied der CDU. Mit der Kommunalwahl 1999 wurde ich Fraktionsmitglied und ab 2002 auch Ratsmitglied. Seit vielen Jahren bin ich stellvertretender Fraktionsvorsitzender und derzeit auch Vorsitzender des Planungs- und Verkehrsausschuss. Über 6 Jahre hatte ich den CDU-Vorsitz inne und bin immer noch Vorstandsmitglied.

Vertreter:

Christoph Nüsse

Lindenallee 14
Tel: 0 176 / 40 00 00 50
christoph.nuesse@cdu-wachtendonk.de