Andreas Böhm

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Kandidaten
Andreas Böhm
Auf dem Westkamp 18
Tel: 0 172 / 26 64 04 0
andreas.boehm@cdu-wachtendonk.de
  • Mein Wahlbezirk
  • Was mir Wichtig ist!
  • Ganz Privat

Wahlbezirk 13: Wankum Nordwest

Am Sportplatz, Am Treppchen, An der Bleiche, Auf dem Westkamp, Hamesweg, Hubertusstraße, Langdorfer Straße 50-60, Naesbrockweg, Schulhof, Speestraße, Tömperweg, Venloer Straße

Eine klimaneutrale Kommune, wo Menschen sich wohl fühlen. Die Herausforderung in kleinen ländlichen Gemeinden ist die Ökonomie und Ökologie im Einklang zu bringen, durch die Stromerzeugung durch Windenergie und Biomasse sind wir auf einen guten Weg. Ich möchte die Veränderungen der Mobilität im Auge behalten, bezogen auf ÖPNV, E-Mobilität, alternative Antriebsarten und der zunehmende Radverkehr mit unserem Radwegenetz.

Durch die Erweiterung des Rathauses und die damit verbundene Änderung der Organisationsstruktur, sehe ich eine Chance für die digitale Zukunft unserer Verwaltung. Gerne möchte ich dort helfen, denn der Bürger ist digitaler als die Verwaltung, eine erfolgreiche Umsetzung gibt Ressourcen frei.

Der Bürger möchte informiert sein, eine offene Kommunikation über Gemeindeentwicklung und Themen der Gemeinde machen die Prozesse transparenter. Ideen und Anmerkungen müssen klar und verständlich kommuniziert werden, auch hier hilft ein digitales Umfeld, so entsteht eine lebendige Gemeinde.

Durch den demographischen Wandel verändert sich auch das Leben in unserer Gemeinde, Fragen wie Mobilität, Jung und Alt, Sport und Kultur unterliegen einem ständigen Wandel. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden muss die Verwaltung und Politik Antworten finden die langfristig angelegt sind. Mit vernünftigem Umgang unserer Ressourcen und der Finanzpolitik müssen Konzepte gefunden werden die den Bürgern nutzen und unseren Kindern eine Zukunft in unserer Gemeinde ermöglichen. Schulen, Kindergärten sind unsere Zukunft, dafür möchte ich mich einsetzen.

Ich bin 58 Jahre jung, verheiratet und habe zwei tolle erwachsene Töchter. Seit 25 Jahren bin ich selbständig und leite das BZ Bildungszentrum in Tönisvorst.

1984 legte ich die Prüfung zum KFZ Meister in Flensburg ab und arbeitete fortan als Meister im Autohaus Prusseit. Der berufliche Werdegang führte mich zur TÜV Akademie und über den Besuch der Abendschule erwarb ich den Abschluss-Betriebswirt des Handwerks. 1995 stand mein Entschluss fest mich selbständig zu machen und gründete im Januar 1996 das BZ Bildungszentrum, damals in Krefeld-Hüls, heute in Tönisvorst mit 35 Mitarbeitern.

Ich bin langjähriges Mitglied der CDU und seit 2004 im Gemeinderat. Seit einigen Jahren führe ich gerne für unsere Gemeinde das Amt des 1. stellvtr. Bürgermeisters durch.

Die Arbeit in der Gemeinde Wachtendonk, im Rat sowie in diversen Ausschüssen ist sehr aufschlussreich und bringt viele Erkenntnisse, die man von außen nicht bekommen würde. Gestalten dürfen, sich für die Bürger einbringen ist ein hohes Gut und wird von mir sehr ernst genommen.

Zu meinem Hobby, sofern es die Zeit zulässt, zählt das Kegeln und Treffen mit meinen Kegelbrüdern, die Mitgliedschaft in der Vereinigten Bruderschaft Wankum, sowie wandern in den Bergen mit meiner Frau und das Fahrrad fahren.

Wahlbezirk 13: Wankum Nordwest

Am Sportplatz, Am Treppchen, An der Bleiche, Auf dem Westkamp, Hamesweg, Hubertusstraße, Langdorfer Straße 50-60, Naesbrockweg, Schulhof, Speestraße, Törnperweg, Venloer Straße

Eine klimaneutrale Kommune, wo Menschen sich wohl fühlen. Die Herausforderung in kleinen ländlichen Gemeinden ist die Ökonomie und Ökologie im Einklang zu bringen, durch die Stromerzeugung durch Windenergie und Biomasse sind wir auf einen guten Weg. Ich möchte die Veränderungen der Mobilität im Auge behalten, bezogen auf ÖPNV, E-Mobilität, alternative Antriebsarten und der zunehmende Radverkehr mit unserem Radwegenetz.

Durch die Erweiterung des Rathauses und die damit verbundene Änderung der Organisationsstruktur, sehe ich eine Chance für die digitale Zukunft unserer Verwaltung. Gerne möchte ich dort helfen, denn der Bürger ist digitaler als die Verwaltung, eine erfolgreiche Umsetzung gibt Ressourcen frei.

Der Bürger möchte informiert sein, eine offene Kommunikation über Gemeindeentwicklung und Themen der Gemeinde machen die Prozesse transparenter. Ideen und Anmerkungen müssen klar und verständlich kommuniziert werden, auch hier hilft ein digitales Umfeld, so entsteht eine lebendige Gemeinde.

Durch den demographischen Wandel verändert sich auch das Leben in unserer Gemeinde, Fragen wie Mobilität, Jung und Alt, Sport und Kultur unterliegen einem ständigen Wandel. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden muss die Verwaltung und Politik Antworten finden die langfristig angelegt sind. Mit vernünftigem Umgang unserer Ressourcen und der Finanzpolitik müssen Konzepte gefunden werden die den Bürgern nutzen und unseren Kindern eine Zukunft in unserer Gemeinde ermöglichen. Schulen, Kindergärten sind unsere Zukunft, dafür möchte ich mich einsetzen.

Ich bin 58 Jahre jung, verheiratet und habe zwei tolle erwachsene Töchter. Seit 25 Jahren bin ich selbständig und leite das BZ Bildungszentrum in Tönisvorst.

1984 legte ich die Prüfung zum KFZ Meister in Flensburg ab und arbeitete fortan als Meister im Autohaus Prusseit. Der berufliche Werdegang führte mich zur TÜV Akademie und über den Besuch der Abendschule erwarb ich den Abschluss-Betriebswirt des Handwerks. 1995 stand mein Entschluss fest mich selbständig zu machen und gründete im Januar 1996 das BZ Bildungszentrum, damals in Krefeld-Hüls, heute in Tönisvorst mit 35 Mitarbeitern.

Ich bin langjähriges Mitglied der CDU und seit 2004 im Gemeinderat. Seit einigen Jahren führe ich gerne für unsere Gemeinde das Amt des 1. stellvtr. Bürgermeisters durch.

Die Arbeit in der Gemeinde Wachtendonk, im Rat sowie in diversen Ausschüssen ist sehr aufschlussreich und bringt viele Erkenntnisse, die man von außen nicht bekommen würde. Gestalten dürfen, sich für die Bürger einbringen ist ein hohes Gut und wird von mir sehr ernst genommen.

Zu meinem Hobby, sofern es die Zeit zulässt, zählt das Kegeln und Treffen mit meinen Kegelbrüdern, die Mitgliedschaft in der Vereinigten Bruderschaft Wankum, sowie wandern in den Bergen mit meiner Frau und das Fahrrad fahren.

Vertreter:

Jutta Hommes

Bröhlstr. 19
Tel: 0 160 / 90 52 74 05
jutta.hommes@cdu-wachtendonk.de