Klarstellung zur Kita-Übergangslösung in Wachtendonk

Klarstellung zur Kita-Übergangslösung in Wachtendonk

Anmerkung zum Presseartikel in der RP vom 19. Mai 2020 (hier geht´s zum Artikel) 

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am vergangenen Donnerstag sollte abschließend über die vorübergehende Errichtung einer Kindertagesstätte im Gebäude der zukünftigen Freien Realschule Niederrhein beraten werden. In der Vorlage der Verwaltung ist von 385.000 € die Rede, wovon 60.000€ vom Kreisjugendamt zur Errichtung des Aussengeländes übernommen werden. Der Entwurf des Architekten sieht aus Platzmangel keinen Gemeinschaftsraum vor. Aber ohne einen Gemeinschaftsraum ist die Genehmigung des LVR nur bis zur Fertigstellung der Kindertageseinrichtung (Kita) in Wankum gültig.  Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass bei einer so hohen Investitionssumme eine langfristige Nutzung der Räume gewährleistet sein muss. Umso erstaunter waren die meisten Ausschussmitglieder über die plötzliche Forderung des Fördervereins der Freien Realschule Niederrhein den Werkraum in die Räume der jetzigen Jura (Jugendraum) zu verlegen. Das hätte zwei große Nachteile nach sich gezogen: 1. Die Räumlichkeiten der Jura hätte nach den Sommerferien nicht mehr genutzt werden können und bis zur Fertigstellung der jetzigen Hausmeisterwohnung wäre sie obdachlos. 2. Die Kindertageseinrichtung könnte nach dem Umzug nach Wankum nicht weitergenutzt werden, da ein Gemeinschaftsraum fehlt. Unter diesen Voraussetzungen hätte die CDU der Vorlage nicht zugestimmt.  Auf Vorschlag des CDU-Fraktionsvorsitzenden, Joachim Oomen, wird nun der Werkraum in das zweite Lehrerzimmer verlegt, die Jura bleibt bis zum Umzug im Gebäude und die Kita erhält die Räume der Jura (nach dem Auszug) für einen  Gemeinschaftsraum und eine eigene Küche (bis dahin kann die Küche der Schule mit benutzt werden).

Der Umbau der Räume für die Jura im Schulgebäude war von Anfang an nur eine Übergangslösung. Die CDU hat schon seit geraumer Zeit die Hausmeisterwohnung für eine angemessene Jugendeinrichtung im Blick. Da nun das Hausmeisterehepaar aus der Wohnung auszieht, kann mit der Planung und des Umbaus des Hauses begonnen werden. Alles in allem ist man in Wachtendonk auf einem guten Weg das Schulgebäude und -gelände sinnvoll zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar