CO2-Reduzierung in unserer Gemeinde

CO2-Reduzierung in unserer Gemeinde

Bis zu 55 Prozent weniger CO2-Ausstoß binnen zehn Jahren – das sieht der EU-Klimaschutzplan vor. Für Deutschland bedeutet das vergleichsweise große Anstrengungen.

Die CDU wünscht sich eine CO2 neutrale Gemeinde, doch um diesen Wunsch nach zu kommen, müssen alle an einen Strang ziehen, wir haben dazu einige Anträge in die Wege geleitet:

  • Einrichten einer Arbeitsstelle Emissionsschutz-/Umweltbeauftragten bei der Gemeinde.
  • LED Lampen mit sinnvoller Steuerung
  • Blumenwiese an stillgelegten Flächen
  • ÖPMV Verkehrsnetz verbessern
  • Blumenstreifen anstatt Gras, zwischen den Straßen (Straße-Fahrradweg)

Klimaschutzmesse in Wachtendonk

Viele Bürger wissen oft nicht wo sie den Hebel ansetzten können, Tipps und Anregungen werden bei Klimaschutzmessen gegeben.

Ein breites Programm aus Fachvorträgen, Ausstellern, Wettbewerbsbeiträgen und Energiepionieren soll ein umfassendes Beratungsangebot abbilden. Schwerpunkt, Mobilität, Heizen und Warmwasser.

  • Caresharing in Wachtendonk
  • Mehr Ladesäule in Wachtendonk für E-Autos
  • Solarzellen auf den von Gemeinde gehörenden Gebäude
  • Baumersatz für die gefällte Pappeln und stark geschwächten Wäldern in Wachtendonk
  • Wochenmarkt mit Regionalen Produkten bewerben

Schreibe einen Kommentar