CDU Gemeindeverband
Wachtendonk Wankum

Umfangreiche Investitionen im Wachtendonker Haushalt

Eine Vielzahl an Beratungspunkten standen auf der Agenda der 2-tägigen Klausurtagung der Wachtendonker CDU-Fraktion. Unter der Leitung des Fraktionsvorsitzenden Joachim Oomen wurde gemeinsam mit der Verwaltungsspitze der Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 besprochen. Erstmalig nahm auch der von der CDU nominierte Bürgermeisterkandidat Alexander Pasch an den Haushaltsplanberatungen teil. 

Das Thema Spiel- und Freizeitanlagen hatte einen hohen Stellenwert bei den Beratungen. Die demontierte Halfpipe auf der Spielfläche an der Freien Realschule soll erneuert werden. Hier entspricht man dem Wunsch der Jugendlichen. Verbessert werden soll ebenfalls die Situation am Spielplatz Schabrocker Weg. Da hier teilweise die Spielgeräte nicht optimal benutzbar sind, werden diese umfunktioniert und andere aufgewertet. Für beide Maßnahmen sind finanzielle Mittel im Haushalt beantragt worden.

Die Fläche hinter dem neuen Baugebiet „Alter Sportplatz“ in Wankum soll in eine Park- und Freizeiteinrichtung umgestaltet werden. Für diese Maßnahme wurde beantragt, jeweils 100.000, - € in die Haushaltsplanungen 2021 und 2022 einzustellen.

Eine Arbeitsgruppe der CDU-Fraktion unter Leitung von Josef Goetzens erarbeitet einen Punktekatalog zu den Klimaleitzielen der Gemeinde. Diese sollen in diesem Jahr in den Ausschüssen beraten und verabschiedet werden. 

Die vom Heimatbund, dem Kulturkreis und den Freunden von Acigné beantragten Zuschüsse stimmte die CDU-Fraktion einstimmig zu.

Einen breiten Raum nahm der Tagesordnungspunkt Entwicklung Karree Mühlenstraße ein. Hier wurden bereits einige Gebäude durch die Gemeinde aufgekauft, um eine innerörtliche Entwicklung von modernem Wohnraum schaffen zu können. Die Verwaltung wird durch die Fraktion beauftragt, zeitnah Gespräche mit den Eigentümern und möglichen Investoren zu führen.

Für die Entwicklung des Baugebiet Achter de Stadt ist es erforderlich die Tennisplätze und das Clubheim zu verlegen. Die für den neuen Standort vorgesehene Fläche am Sportpark Laerheide ist hierfür zu überplanen. Die CDU-Fraktion steht hier für einen engen Schulterschluss bei der Umsetzung der Maßnahme mit dem Tennisclub. 

Die Instandsetzung von Straßen in beiden Ortsteilen nimmt einen Schwerpunkt in den kommenden Jahren ein. Die hierfür erforderlichen finanziellen Mittel wurden von der CDU-Fraktion beantragt.

Mit der Umsetzung eines barrierefreien Zugangs zur Niersuferpromenade wird ein langjähriger Wunsch der CDU nun umgesetzt. Hier freuen wir uns sehr, dass nun auch ältere und gehbehinderte einen ungehinderten Weg auf die mittlere Ebene finden können.

Hohe finanzielle Mittel werden für die zukunftsgerechte Ausstattung der Wachtendonker Feuerwehren aufgewendet.  Der Löschzug Wankum erhält ein neues Löschfahrzeug im Wert von nahezu einer halben Millionen Euro. Da das Feuerwehrgerätehaus an der Kempener Straße weder erweitert werden kann noch dringend erforderliche Sicherheitskriterien umgesetzt werden können, wurde nicht zuletzt auf Initiative der CDU-Fraktion ein Neubau angeregt. Die Wachtendonker Wehr soll ihre neue Heimat am Loeweg finden. Auf Anregung des Vorsitzenden des Ausschusses für Planung und Liegenschaft Georg Camp, soll eine Projektgruppe bestehend aus Mitgliedern der Verwaltung, der Feuerwehr sowie den Fraktionen die zeitnahe Umsetzung des Bauvorhabens begleiten.

Der Neubau einer Kita   im Ortsteil Wankum ist unumgänglich. Da ab dem Sommer 2020 ca. 28 Kitaplätze fehlen, hat eine zeitnahe Alternativlösung allerhöchste Priorität. Hier unterstützt die CDU die temporäre Lösung in den derzeit leerstehenden Fachräumen der Freien Realschule Weitsicht. Die für den Umbau erforderlichen Finanzen werden für den Haushalt 2020 bereitgestellt. 

Die personelle Ausstattung für die Jugendarbeit ist ein immer wiederkehrendes Thema im Wachtendonker Rat und seinen Ausschüssen. Da es aus Sicht der CDU-Fraktion jedoch an einer grundsätzlichen Konzeption für die Jugend- und Sozialarbeit fehlt, wurde eine Summe von 10.000, - € beantragt, um hier durch einen externen Gutachter den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln.

Trotz der erheblichen zu tätigen finanziellen Aufwendungen für eine Vielzahl von Maßnahmen steht die Gemeinde weiterhin wirtschaftlich sehr gut und schuldenfrei da. Dieses ist u. a. auch der restriktiven Haushaltspolitik der CDU zu verdanken.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wer ist online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online