CDU Gemeindeverband
Wachtendonk Wankum

Aufstellungsversammlung zur Bürgermeisterwahl

CDU-Mitglieder nominieren Hans-Josef Aengenendt einstimmig!

 

Das hat es selten gegeben – da waren sich die Teilnehmer der Nominierungsversammlung der CDU Wachtendonk einig. 42 Mitglieder der Wachtendonk-Wankumer CDU konnte die Vorsitzende Birgit Kluth zur Nominierungsversammlung für den CDU-Bürgermeisterkandidaten im Gasthaus „Zum Schwan“ begrüßen. Nach einer gemeinsamen Totenehrung berichtete die Vorsitzende über die Themen und Aktionen, die in 2014 die parteipolitische Arbeit bestimmt hatten. Die Ausführungen waren so ergiebig, dass die Versammlung auf eine weitere Aussprache verzichtete.

Im Anschluss an diese Berichterstattung wurde dem Gast des Abends, Landrat Wolfgang Spreen, Gelegenheit gegeben, mit einem kurzen Referat für seine Wiederwahl zu werben. Herr Spreen konzentrierte seine Ausführungen auf zwei Schwerpunktthemen: Die Entwicklung der Hochschule Rhein-Waal und die medizinische Versorgung im Kreis Kleve und die damit verbundenen Bemühungen. Weitere erfolgreiche Projekte sprach der Landrat nur jeweils stichpunktweise an. Der anerkennende Beifall zeigte dem Gast, dass man in Wachtendonk mit Ihm als Landrat und seiner Kreispolitik sehr zufrieden ist und seine Wiederwahl unterstützen wird.

Im Anschluss an die Ausführungen des Landrates wurde das maßgebliche Ziel des Abends in Angriff genommen. Hier übernahm Georg Camp als Vorsitzender der Nominierungskommission die Versammlungsleitung. In souveräner Art und Weise wickelte Georg Camp die Vielzahl der notwendigen Regularien ab, bevor er dem Kommissionsmitglied Thomas Rütten Gelegenheit gab, das Entstehen des Kommissions- und Vorstandsvorschlages den erschienenen Versammlungsteilnehmern zu erläutern. Georg Camp schlug dann offiziell Hans-Josef Aengenendt als Kandidaten für den Bürgermeister vor. Aus der Versammlung kamen keine weiteren Vorschläge. Der Kandidat hatte dann Gelegenheit, sich persönlich und seine Motivation für eine Bewerbung vorzustellen. Er tat dies sehr detailliert und gewann viel Sympathie bei den Anwesenden durch die sehr persönlichen Ausführungen über seinen bisherigen Werdegang. Resümierend formulierte Hans-Josef Aengenendt seine Vorstellungen: Bewährtes erhalten, Neues fördern, Chancen konzentriert nutzen! Seine Ausführungen waren so überzeugend, dass bei 42 stimmberechtigten Anwesenden 42 gültige Stimmen abgegeben wurden und 42 Mal mit Ja für Hans-Josef Aengenendt gestimmt wurde. Sichtlich ergriffen über dieses Ergebnis nahm der Kandidat die Nominierung an.

Bürgermeister Udo Rosenkranz, Kandidat Hans-Josef Aengenendt, Landrat Wolfgang Spreen

Zum Abschluss der Versammlung ehrte die Vorsitzende noch die Mitglieder Martina Strouven-Küppers und Edith Griebel für 25-jährige, Heinz Buschhaus für 40-jährige und Josef Wassermann für 50-jährige Mitgliedschaft in der CDU Deutschland. Wir gratulieren allen Jubilaren herzlich.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wer ist online

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online