CDU Gemeindeverband
Wachtendonk Wankum

Info-Abend zur Sekundarschule Straelen / Wachtendonk

Erfolgsmodell Sekundarschule

Die CDU Wachtendonk Wankum unterstützt das Modell der Sekundarschule und setzt sich mit aller Kraft für die weitere Entwicklung des Standortes Wachtendonk ein.

Auf der Informationsveranstaltung der CDU am 20.11.2014 konnte Schulleiter Michael Schwär den Teilnehmern interessante Details zu Organisation, Aufbau und Ziele der Sekundarschule Straelen/Wachtendonk vermittelten und viel Wissenswertes über Stundenplan und Unterrichtsgestaltung präsentieren.

Die Sekundarschule ist eine starke und zukunftsfeste Schule, die Wachtendonk die Möglichkeit bietet, ein wohnortnahes, attraktives, umfassendes Schulangebot zu erhalten. Sie ist damit eine Antwort auf die zurückgehenden Schülerzahlen und das veränderte Elternwahlverhalten. Die Sekundarschule hält die Bildungsgänge länger offen und kommt dem Wunsch vieler Eltern nach längerem gemeinsamem Lernen und Inklusion entgegen. Der gemeinsame Unterricht wird so gestaltet, dass alle Kinder da abgeholt werden, wo sie stehen. Begleitet werden diese Bemühungen durch zwei Klassenlehrer in jeder Klasse bei maximal 25 Schülern.

Besonderen Wert legte Herr Schwär auf die Darstellung der besonderen Förderungsmöglichkeiten dieser Schulform. Er wies darauf hin, dass durch die Kooperation mit dem Gymnasium Straelen, alle Abschlüsse der Sekundarstufe I und II sowie das Abitur nach 13 Jahren, erreicht werden können.

Ruth Bechler, Lehrerin an der Sekundarschule Straelen/Wachtendonk, unterstrich die positiven Erfahrungen von Seiten des Kollegiums. Als Eltern von Schülern die die Sekundarschule besuchen, berichteten Nicola Leukers und Katja Boxwell ebenfalls äußerst positiv über die Erfahrungen, die sowohl Schüler wie auch Eltern mit dieser Schule sammeln konnten.

Zu Beginn des Abends hatte MdL Margret Voßeler kurz die Entstehung dieser Schulform über den historischen Schulkonsens zwischen CDU, SPD und den Grünen im Jahr 2010 in Erinnerung gerufen.

Bürgermeister Udo Rosenkranz betonte in seinen Worten die immense Bedeutung der Fortführung der Sekundarschule für den Schulstandort Wachtendonk.

Die anwesenden Eltern möglicher zukünftiger Schüler der Sekundarschule waren sehr beeindruckt von Lehrangebot und Schülerbetreuung. Schulleiter Schwär entließ die Teilnehmer dieses Abends mit dem Hinweis: „Und wenn Sie zukünftig gefragt werden – Worum handelt es sich denn bei der Sekundarschule? – So können Sie antworten: „Eine Schwester der Gesamtschule, aber mit 2+, Förderung und Betreuung.“

Die Sekundarschule bietet den Eltern der Grundschulkinder am

08.12. in Wankum und am 10.12. in Wachtendonk,

jeweils um 19:30 in den örtlichen Grundschulen,

nochmals die Möglichkeit, sich über die Schule zu informieren.

Kein Grundschüler aus Wachtendonk oder Wankum muss auf eine auswärtige Sekundarschule oder eine Gesamtschule. Die Sekundarschule in Wachtendonk ist hervorragend ausgestattet und eröffnet den Schülern beste Entwicklungschancen in einem pädagogisch und sozial wohlstrukturiertem Umfeld.

 

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wer ist online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online